Potsdam

ist eine kreisfreie Stadt und mit gut 160.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt und Hauptstadt des Landes Brandenburg. Sie liegt unmittelbar südwestlich von Berlin.

Die Stadt ist vor allem bekannt für ihr historisches Vermächtnis als ehemalige Residenzstadt der Könige von Preußen mit den zahlreichen und einzigartigen Schloss- und Parkanlagen. Die Kulturlandschaften wurden 1990 von der UNESCO als größtes Ensemble der deutschen Welterbestätten in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen.

Zudem ist die Stadt bekannt für das traditionsreiche Filmstudio Babelsberg, das eines der führenden Zentren der Film- und Fernsehproduktion in Europa ist. Es verfügt über große Kapazitäten an moderner Ausstattung und entwickelt sich zunehmend als Produktionsstätte für internationale Filmprojekte.
Potsdam entwickelte sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem Wissenschaftszentrum. Heute sind drei öffentliche Hochschulen und mehr als 30 Forschungsinstitute in der Stadt ansässig. Rund 15 Prozent der Einwohner sind Studenten.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Potsdam

Tourismus

Der Tourismus stellt hat für Potsdam eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung. Über 200000 Besucher übernachten zusammen jährlich deutlich über 500000 mal in der Stadt. Seit den 1990er Jahren steigt deren Zahl damit immer weiter an, besonders dabei der Anteil ausländischer Gäste.

Babelsberg

ist der größte Stadtteil Potsdams. Weltweit steht Babelsberg als Synonym für die Medienstadt Babelsberg, ein Gebiet innerhalb des Stadtteils, in dem sich das Filmstudio, der Filmpark, der Hauptsitz und Studios des RBB, die Filmuniversität Konrad Wolf, das Babelsberger Filmgymnasium (BFG) und zahlreiche weitere Institutionen und Unternehmen der Medienbranche befinden. Bedeutung über die Grenzen Potsdams hinaus hat Babelsberg auch durch den ehemals kaiserlichen Park Babelsberg mit dem namensgebenden Berg (früher auch Pavelberg, Babertsberg, Boberow aus dem Slawischen „Ort, wo es Biber gibt“; spätere Namensanlehnung an das biblische Babel), und dem darin befindlichen Schloss Babelsberg, den bis 1938 Nowawes genannten zentralen Ortsteil, sowie weitere historische Bauten und die ab 1871 entstandene Villenkolonie Neubabelsberg als Viertel der Stars. Neben der Bekanntheit als Film- und Medienstandort sorgt auch der lokale Fußballverein Babelsberg 03 im Karl-Liebknecht-Stadion für überregionale Aufmerksamkeit. Nach der Bildung der Stadt 1938 unter diesem neuen Namen wurde Babelsberg selbst bereits 1939 nach Potsdam eingemeindet.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Babelsberg

 
  • Havel

     
  • Theater

     
  • Ufer